Neues aus der jungen Zielgruppe

Sprachassistenten: Alexa auf der Überholspur

By 16.01.2018 Januar 17th, 2018 No Comments
Sprachassistenten: Apple vs. Amazon

Amazons Alexa und Google Assistant wollen Apples Siri den Rang ablaufen und setzen sich bereits jetzt immer weiter durch. Was sind die Vor- und Nachteile der Sprachassistenten – wer hat was zu bieten?

Der große Vorteil von Amazon und Google ist, dass ihre Assistenten meist in das jeweilige Gerät mit allen ihren Funktionen eingebaut sind, während die Nutzung von Apples Homekit stets den Besitz eines zusätzlichen Apple-Gerätes erfordert. Ziel der Sprachassistenten ist aber, nicht nur ein bestimmtes Gerät damit steuern zu können, sondern alle Wünsche ganz simpel und geräteunabhängig durch die Sprachsteuerung abwickeln zu können. Die Art des Gerätes soll dabei keine Rolle für den jeweiligen Wunsch spielen. Apple ist im Gegensatz zu Amazon und Google jedoch auf den Geräte-Verkauf fokussiert und kann diesem Nachteil nicht einfach entgegenwirken.

Der zurzeit nicht zu unterschätzende Vorteil von Apple ist aber Siris Sprachtalent: Apples Sprachassistent ist in mehr als 20 Sprachen verfügbar, Googles in acht und Amazons nur in zwei. In vielen Ländern ist die Wahl also bereits vorbestimmt. Fragt sich nur, wie lange noch?

Sprachassistenten im Kinderzimmer

Sprachassistenten sind weiter auf dem Vormarsch und dringen langsam, aber sicher auch durch die Kinderzimmertüren. Gerade für Kids, die noch nicht lesen können, ergeben sich hier ganz neue Möglichkeiten und Vorteile – vor allem mit Alexa. EoA hat gemeinsam mit SUPER RTL die Zukunft des Kinder-Sprachinterface eingeläutet: Mit einem ganz einfachen Befehl können sie sich alle Informationen rund um das TV-Programm des Kölner Senders SUPER RTL von Alexa vorlesen lassen.

 

 

Quelle: www.stern.de

elements of art GmbH –
Die Familien-Marken-Macher

An der Eickesmühle 23,
41238 Mönchengladbach

+49 (0)2166 91 567 – 89
hello@eoa.de